ANDI KISSENBECK’S CLUB BOOGALOO

 

"CLUB BOOGALOO" – the name denotes its significance: Modern organ jazz where the groove plays a pivotal role – bebop, funk, shuffle, swing and boogaloo. In addition, there are blues blues elements and of course always the warm sound of the Hammond B 3. The music is based on the tradition of Jimmy Smith, Jack McDuff, Dr. Lonnie Smith, Don Patterson, Charles Earland, Larry Goldings, Joey DeFrancesco, Jimmy McGriff, George Benson, Grant Green and Wes Montgomery and continues it in a contemporary way.
Sounds like Harlem, sounds like a good time!

 

 

 Wer seinen Jazz mit reichlich Orgel und noch mehr Groove mag, ist im „Club Boogaloo“ genau richtig. Dieses „verschwenderisch gut ausgestattete Quintett“, wie es das Magazin Jazzthetik einmal nannte, swingt und funkt sich ohne Umwege zurück in die Zukunft. Hammond-B3-Organist und Bandleader „Brother“ Andi Kissenbeck und seine versierten Mitstreiter haben sich auf abgehangene Hardbop-Melodien zu aufregenden Funk-, R&B-, und Latin-Rhythmen spezialisiert. So hip wie gekonnt, spielen diese jungen Meister mit den Traditionen des Spanish Harlem der Sechziger – auf bisher zwei umjubelten Alben und in unzähligen Live-Auftritten. Welcome to the Club!

 

 

Style: Jazz, R&B, Funk
Origin: Germany
Touring party: 4

 

Line-up:

Andi Kissenbeck: Hammond Organ
Torsten Goods: Guitar/Vocals
Peter Weniger: Saxophone
Tobias Backhaus : Drums

Live:

18.06.2017   Festival Jazz & Joy, Worms